Skip to main content

Biokosmetik






Wie erkenne ich eine gute Reinigungsmilch

So viele Frauen, wie sich schminken, nutzen auch Reinigungsprodukte und das sind denkbar viele. Das ist auch sehr gut, denn nichts ist schädlicher für die Gesichtshaut, als sie auch nachts nicht atmen zu lassen und von den (möglicherweise auch Chemikalien) zu befreien. Reinigungsmilch steht dabei besonders hoch im Kurs, da sie sehr mild ist zu empfindlicher Haut und nicht so einen fettigen Film hinterlässt, wie Öle.

Rhassoul Shampoo oder Anwendung oder Ghassoul

Haare werden häufig belastet. Klimaanlagen, häufiges Waschen und Färben führen häufig zu sprödem und trockenem Haar. Jeder tut gut daran so viel auf Chemikalien zu verzichten, wie es nur geht. Dies gilt natürlich auch für Shampoos. Eine gute Alternative ist Lavaerde, auch Rhassoul oder Ghassoul genannt. Es ist ein natürliches Shampoo ohne Konservierungsstoffe oder Chemikalien und daher auch jedem zu empfehlen. Es wird nicht grundlos auch in Türkischen Bädern eingesetzt, wo man auf die regenerierenden Eigenschaften schwört. Es wirkt entschlackend, entzündungshemmend und verkleinert zudem die Poren.

Hyaluronsäure Creme und Kapseln

Hyaluronsäure Creme und Kapseln gelten als wahre Faltenkiller. Hyaluronsäure ist ein natürlicher Stoff, der aus fermentierten Pflanzenbestandteilen hergestellt werden kann. Beim Einkauf sollte daher auf die Herkunft der Hyaleronsäure geachtet werden, da es auch Hersteller gibt, die Hyaleron aus tierischen Bestandteilen herstellen.

Palmöl - Das unbekannte Öl in vielen Produkten des täglichen Bedarfs!

Palmöl ist ein wichtiger Bestandteil viele Dinge des täglichen Bedarfs. Es ist in Lebensmitteln wie Margarineprodukten, Knabbereien sowie einigen Milchprodukten enthalten. Genauso findet sich Palmfett im Bio-Diesel, in vielen Putz - und Waschmitteln und in Kosmetikprodukten. Sogar im Lippenstift, der Mascara und unserer Gesichtscreme findet sich der universell einsetzbare Inhaltsstoff, da die butterartige Beschaffenheit, den Cremes und Seifen die gewünschte Konsistenz verleiht. Für die Gewinnung wird sehr viel Regenwald vernichtet, und dies stößt nicht nur Naturschützer sauer auf.

Propylparaben - Chemie in der Kosmetik

Propylparaben gehört zu einer Gruppe der Parabene. Diese werden besonders durch ihre fungizide sowie antimikrobielle in der Kosmetikindustrie als Konservierungsmittel eingesetzt. Vorhanden ist das Konservierungsmittel in Produkten wie Lippenstifte, Seifen, Make-up, Lotionen, Cremes, Deodorants, Enthaarungsmittel, Shampoos oder Sonnenschutzmittel.

Unverträglichkeit gegen Sojalecithin -und kaum eine Creme kann man mehr verwenden

Sojalecithin ist in vielen Nahrungsmitteln und Kosmetikprodukten enthalten. Nicht häufig, aber dennoch regelmäßig können Allergien gegen dieses pflanzliche Produkt auftreten. Spätestens dann stellen sich zahlreiche Menschen die Frage was Sojalecithin überhaupt ist und wo dieses Produkt herkommt.

Was ist Sojalecithin?

Butylparaben - Konservierungsmittel in Kosmetika, Arznei und Lebensmitteln

Die Haltbarkeit von Kosmetika muss durch Konservierungsstoffe geschützt werden. Butylparabene verfügen über eine entsprechende Wirkung und werden deshalb für Kosmetikprodukten als Konservierungsmittel verwendet. Auf Verpackungen finden Verbraucher Butylparaben (oder butyl paraben) auch als Butyl 4-hydroxybenzoate vor. Manche Menschen reagieren auf diesen Inhaltsstoff mit Allergien, zudem besitzen Parabene eine dem weiblichen Östrogen ähnliche Eigenschaft besitzen, welche das Wachstum des weiblichen Brustgewebes anregen kann. Es wird zur Vorsicht im Umgang mit Parabenhaltigen Mitteln, wie etwa Deodorants, gewarnt.

Naturkosmetik-Shop

Posted in

Neuer Naturkosmetik-Online-Shop mit großer Auswahl gestart

Vor etwas mehr als einem Jahr eröffnete die Praxis für Naturkosmetik & Wellness – Sinnfonie – Zeit für die Sinne – ihre Tore für exklusive Kosmetik-Behandlungen mit hochwertiger Naturkosmetik und entspannende Wellness-Arragements im stilvollen Ambiente des Alten Forsthauses in Steffeln/ Vulkaneifel.

Welcher Hauttyp sind Sie?

 Um ihre Haut besser zu verstehen, ist es entscheidend, dass sie ihren Hauttyp kennen. Dann wird es ihnen auch nicht passieren, dass sie ein Vermögen für teure Pflegeprodukte ausgeben, die nicht zu ihrer Haut passen und somit eine Sammlung von nicht benutzen Tiegeln und Töpfen ihren Badezimmerschrank verstopft.
 
Nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit um fest zu stellen, ob Sie trockenen Gesichtshaut, Normale Gesichtshaut, Empfindliche Haut, Mischhaut oder Ölige Haut haben, damit sie beim nächsten Mal nicht unentschlossen vor den Regalen ihrer Drogerie stehen. Die folgende Liste wird Ihnen einige wichtige Anhaltspunkte liefern.