Skip to main content

Mineral-Powder






mineral-powder Ohne Frage spielt das Aussehen in der heutigen Gesellschaft eine große Rolle und so ist es auch kein Wunder, dass vor allem der Handel mit Kosmetik so stark ist wie noch nie. In den Geschäften gibt es eine große Auswahl an Kosmetik. Der neuste Trend in Sachen Make- Up ist der so genannte Mineral-Powder. Hierbei handelt es sich ein Pulver, das den Teint ebenmäßiger machen soll und einfach aufzutragen ist dank der feinen Textur und dem Pinsel als Hilfswerkzeug. Sehr bekannte Marken am Markt sind heute L`oreal, Essence und auch Artdeco. Bei diesen sollte man jedoch sehr vorsichtig sein!! Ein Mineral Make-up das damit wirbt zu 95% oder nur 70% aus Mineralien zu bestehen ist ebenso schädlich für die Haut, wie ein konventionelles Makeup und ist nichts weiter als Marketing, den was sollen bitte die übrigen 5 bzw. 30% sein?! Wer seiner Haut etwas gutes tun möchte kann das nur mit reinem Mineral Powder und das sind nie weniger als 100%!
Es dürfen keinesfalls viel mehr als 5 Inhaltsstoffe enthalten sein: Ich schwöre zum Beispiel auf LilyLolo und darin sind nur Mica (CI 77019), Zinc Oxide (CI 77947), Titanium Dioxide (CI 77891), Iron Oxides (CI 77492, CI 77491) und Ultramarine Blue (CI 77007)enthalten. LilyLolo Produkte kann man im Internet aus England bestellen und kleine Pröbchen mit denen man die richtige Farbe findet gibt es schon für etwas mehr als einen Euro. Näher zu den Inhaltsstoffen: Mica ist ein enzündungshämmender, überwiegend mineralischer Farbstoff mit natürlichem Lichtschutzfaktor der in der Naturkosmetik zugelassen wird. Zinc Oxide sind zusätzlich Schweißhemmend und eine gute nicht Allergien auslösende Alternative zu chemischen Lichtschutzfiltern -echte Biokosmetik!! Zu den anderen 3 Inhaltsstoffen wäre fast das Gleiche zu sagen. Ist nicht in jedem Mineral-Powder das gleiche enthalten, werden Sie an dieser Stelle Fragen ... Ein entschiedenes NEIN ist meine Antwort! Nehmen wir doch die Inhaltsstoffe von Loreal Perfect Match Mineral Makeup als vergleich. Enthalten sind: Zinc Oxide, Talc, Boron Nitride, Dimethicone, Carnauba, Cetyl Dimethicone, Trimethylsiloxysilicate, Triisocetyl Citrate, Aloe Barbadensis, Tocopherol, Panthenol, CI 77163, CI 77891, CI 77492, CI 77499, CI 77491 Sie können also bereits als Laie einen Unterschied erkennen. Was das Produkt von Loreal für sensieble Haut so gefährlich macht sind insbesondere: Dimethicone (Silikonöl) das für Naturkosmetika nicht geeignet ist, chemisch ist Haarbehandlungen beeinträchtigt, umweltrelevant ist und schwer abbaubar; für Naturkosmetika werden als natürliche Alternativen Mandel-, Avocado- und andere fette Öle eingesetzt, da das jedoch die Puderige konsistenz zerstören würde hat man ein billiges Silikom rein gemischt das wie Fugenmasse die Poren verstopft und dadurch ein ebenmäßiges Hautbild hervorruft. Fazit ist, dass gutes Mineralmakeup das beste ist was man seiner Haut geben kann nach einer guten Tagescreme, denn es lässt Luft durch, verstopft nicht, schützt vor UV Strahlen und beruhigt gereitzte Haut -ohne Allergien auszulösen. Wichtig ist aber auch hier auf die Inhaltsstoffe zu achten, denn große Konzerne sind natürlich wieder daran interessiert aus dem Biokosmetik-Trend Profit zu schlagen, indem sie uninformierte Konsumenten in die Irre leiten. Seien sie vorsichtig - seien Sie clever - lesen Sie sich die Inhaltsstoffe durch - und tuen Sie Ihrer Haut und der Umwelt was gutes !!!





Kommentar hinzufügen

  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Kommentare