Skip to main content

Halawa - Kochanleitung






Halawa ist sehr einfach selber zu machen. Mit ein wenig Übung und Geduld kann jeder sein eigenes Sugarwaxing in Herstellerqualität zaubern. Wir haben hier eine kleine Kochanleitung für euch. Einfach HIER ein Rezept aussuchen und ab in die Küche! 

1) Stellen Sie alle Halawa Zutaten zusammen.

Den Zucker, die Zitronensäure, einen Topf und Utensil zum Rühren (am Besten nicht aus Holz). Das Rezept besteht immer aus Zucker und Zitronensäure und manchmal zusätzlich aus Öl und Wasser. Du kannst HIER erfahren warum.

2) Zitronensäure oder Zitronen pressen für Halawa?

Sollten sie frische Zitronen verwenden wollen – pressen Sie nun die entsprechende Menge. Sollten Sie Zitronensäure bevorzugen, können Sie sich diesen Schritt sparen. Zu beachten ist, dass der Säuregehalt in einer natürlichen Zitrone variieren kann und das Rezept entsprechend immer ein wenig anders gelingt.

3) Sugaring mit Zitrone und Zucker

Nun geht es los: Sie stellen Ihre eigene Biokosmetik ohne Konservierungsstoffe her. Füllen Sie dafür alle Zutaten in den Kochtopf und drehen Sie die Temperatur auf ein mittleres Maß

4) Rühen und bloß nicht weg schauen!

Jetzt müssen Sie lediglich ab und zu rühren und die Masse beobachten. Nach etwa 10 Minuten hat sie sich langsam dunkelbraun gefärbt. Es ist ganz besonders wichtig nicht den Raum zu verlassen und immer den Kochvorgang zu beobachten, da es zunächst so wirkt, als würde nichts passieren, aber plötzlich geht dann alles schnell. So kann man ohne die nötige Aufmerksamkeit schnell sein Rezept verbrennen.

 5) Halawa testen -wann ist es fertig?

Mit einem X-beliebigem Gegenstand sollten Sie nun reintunken und einen Tropfen in ein Glas Wasser tropfen lassen. Kristallisiert die Masse – müssen sie weiter kochen

6) Wie deute ich wie mein Sugaring geworden ist?

Kristallisiert sie nicht, so tropfen Sie einen weiteren Tropfen auf einen Teller. Warten Sie einen Augenblick bis der kochendheiße Tropfen abgekühlt ist und untersuchen Sie ihn.

  • Ist er so flüssig, dass sie nicht einmal ein kleines Bällchen damit rollen können, so fehlt Zucker. Füllen Sie Zucker nach und köcheln Sie weiter.
  • Ist der Tropfen so hart, dass Sie die Form nicht verändern können, so müssen Sie Zitronensäure nachfüllen.
  • Ist die Masse fast schwarzbraun dann haben Sie Ihren Versuch leider anbrennen lassen. Versuchen Sie ihn mit ein wenig Zitrone zu verflüssigen und bei geringer Hitze weiterzukochen. Sind die Tropfen jedoch weiterhin hart, so müssen Sie die gesamte Masse leider weg schütten
  • Ergibt sich jedoch ein klebriges Knetbällchen, welches auch nach Erkalten, allein durch die Wärme Ihrer Finger formbar bleibt – Gratulation! Sie haben Ihr eigenes Halawa hergestellt

7) Halawa aufbewahren und benutzen

Nun können Sie die Masse in einen dichten Behälter füllen, denn Halawa kann ohne künstliche Konservierungsstoffe zu enthalten bei Zimmertemperatur gelagert werden – oder Sie warten ein wenig bis es auf Körpertemperatur abkühlt (Es sollte auf keinen Fall so heiß, wie Warmwachs sein) und benutzen es!

 

 

Das Halawa Rezept ist diesmal nichts geworden?

 

Nicht so schlimm! Zum Glück kann man mit den günstigen Zutaten viel Experimentieren!

Eine Liste mit vielen verschiedenen Rezepten gibt es HIER. Da ist für jeden Geschmack das Richtige dabei. Aber auch die Besten machen einmal Fehler. Wer keine Geduld hat Halawa selber zu kochen oder wissen möchte, wie die perfekte Konsistenz sein sollte kann sich auch erst einmal eine kleine Menge Sugarwax/ Camazaki/ Halawa bestellen.

Absolut zu empfehlen sind:

Wax von der Firma HALAWA incl Stoffstreifen finden Sie HIER Es handelt sich um das deutsche Original. Für jeden, der es nicht direkt hin bekommt, oder die ideale Konsistenz erst einmal kennen lernen möchte, ist es absolut zu empfehlen.





Kommentar hinzufügen

  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Kommentare

Wie bekommt man da halawa da

Wie bekommt man da halawa da wieder aus
Dem Gefäß in das man es gefüllt hat?

Hallo, also das

Hallo,

also das Mischverhältnis der einfachen Variante des Halawas würde ich eher als 1 Teil Zitrone zu 1,5 Teile Zucker beschreiben. Zumindest musste ich reichlich Zucker nachschütten, als ich bei 1:1 gestartet bin,

Trotzdem vielen Dank für die Rezepte!

Man macht das OHNE Tuch! Das

Man macht das OHNE Tuch!
Das ist Handwachs!
Man formt in zu einer Kugel (Größe hängt vom Ort der Anwendung ab, am Bein nehme ich etwa eine Kugel mit 4 cm Durchmesser) und zieht diese auf der Haut GEGEN die Haarwuchsrichtung auf die Haut.
Dann packt man das eine Ende und reißt es MIT der Haarwuchsrichtung ab.
Hat den Vorteil: Man spart sich die Tücher UND die Haare wachsen weniger ein, da die Poren nicht so aufgerissen werden.

Hoffe das hilft!

Hallo! Ich wollte fragen,

Hallo! Ich wollte fragen, wenn ich diese masse dann auch benützen will, was für tücher muss ich dann verwenden?
ICh mein, welcher Stoff? ODer ist das egal?
Also ein Stück von nem alten t-Shirt wird jka nicht funktionieren oder ?
Wär sehr cool, wenn ich eine antwrt bekomme, bevor ich iregndwas zerstückle und das nicht funktioniert =)
Lg Tamara

Man macht das OHNE Tuch! Das

Man macht das OHNE Tuch!
Das ist Handwachs!
Man formt in zu einer Kugel (Größe hängt vom Ort der Anwendung ab, am Bein nehme ich etwa eine Kugel mit 4 cm Durchmesser) und zieht diese auf der Haut GEGEN die Haarwuchsrichtung auf die Haut.
Dann packt man das eine Ende und reißt es MIT der Haarwuchsrichtung ab.
Hat den Vorteil: Man spart sich die Tücher UND die Haare wachsen weniger ein, da die Poren nicht so aufgerissen werden.

Hoffe das hilft!

Hallöchen :) also ich habe

Hallöchen :)
also ich habe Halawa zum ersten Mal ausprobiert und ich bin echt begeistert!!! vorher habe ich Wachs- und Rasiermethoden angewendet, jedoch wollten die Stoppeln nie so richtig weggehen!!
Als ich hier die Beiträge gelesen habe, wollte ich die Halawa-Haarentfernung ausprobiern und ich bin sehr froh, dass ich das Experiment "Halawa" gewagt habe.
die lästigen Stoppeln sind weg....zum Glück!!
Ich muss nur sagen, dass ich ungefähr 3 Anläufe gebraucht habe, um diese Masse herzustellen (hatte aber auch ein anderes Rezept)!!
aber ich muss wirklich sagen, dass sich die Versuche wirklich gelohnt haben und ich kann es nur weiter empfehlen :)
Gutes Gelingen und viel Spaß
wünscht euch Kate

Wie ist denn das Rezept? oder

Wie ist denn das Rezept? oder steht das da irgendwo?

Hab schon mal versucht Halawa

Hab schon mal versucht Halawa selbst zu machen und hab tootaal versagt!!! Nun hab ich diese Seite gefunden und nachdem ich heut schon in Apotheke,Drogeriemarkt und Bio Laden war und keine Zuckerpaste gefunden hab nochmal das world wide web durchsucht... Musste mich nämlich unbedingt heute noch enthaaren...

Also hab ich es heut nochmal versucht unnd: ES HAT FUNKIONIERT!!!!!

Habe : 10 Teelöffel weißen Zucker, 1 TL Wasser, und den Saft von 1 Zitrone genommen und in einen Topf gegeben... und das ganze auf Stufe 1,5 ( mein Herd hat 3 Stufen) erhitzt, hab dabei den Zucker schön flüssig gerührt.
Sobald es zu köcheln begann hab ich immer mal wieder auf 1 zurück gestellt (weil bei meinem 1 versuch wurde das ganze zu heiß und zu dunkel und danach war es soooo hart das ich es samt Schüssel weg schmeissen musste)
Zuerst wurde es lang nicht richtig goldfarbig und ich hab noch ein wenig Zucker dazu getan.. Dann nach ca 15 min fing es an blasen zu machen und dann hab ich einen kleinen Tropfen auf ein Teller getropft und hab versucht ne Kugel zu machen... zuerst gings gar nicht und hat nur geklebt und nach etwas Zucker dazu, gut einrühren ganz kurz aufbrutzeln lassen und noch 2-3 mal den Kugelversuch hats dann entlich einigermaßen geklappt ;)

hab es dann etwas abkühlen lassen und es sofort ausprobiert. Nachdem ich schon öfter im Studio sugarn war weiß ich ungefähr wie das funktioniert.. und es hat echt ziemlich gut funktioniert... Die Paste war beinahe so gut wie die aus dem Studio.. und ich find für den 2.Selbst-Versuch echt sehr gut ;)

Alles liebe und gutes Gelingen beim Nachmachen wünscht euch die frisch gesugarte
Kim ;)

Ein paar Tipps für Einsteiger

Ein paar Tipps für Einsteiger ;)

Beim ersten mal direkt Halawa hinzubekommen ist nicht einfach. Zunächst einmal dauert es, bis der Zucker karamelisiert. Ihr müsst eine weile warten. Doch sobald es gelblich wird, nehmt die Masse (wenn auch noch sehr flüssig) runter und gießt ca. 1/4 auf Backpapier auf einem Teller ab. Nun köchelt ihr munter weiter. Ihr gießt noch drei mal ab, immer wenn ihr meint, die Farbe hat sich ein wenig verändert.

So habt ihr am Ende 4 "Versionen" Halawa. Ihr könnt ohne Frustration und Verschwendung testen, welches das Beste ist und das dann herstellen, dann kennt ihr den passenden Zeitpunkt und die richtige Farbe ja schon ;)

Viel Erfolg,
Halawari =)

Kann es sein dass...

Kann es sein dass...
"Kristallisiert die Masse – müssen sie weiter kochen

6) Kristallisiert sie nicht, so tropfen Sie einen weiteren Tropfen auf einen Teller..."

umgekehrt gemeint ist?
Weil die Masse kristallisiert ja zuerst nicht und dann im Laufe des Kochens erst kristallisiert sie zunehmend.
Oder bin ich nur ein wenig verwirrt? :P

Ein super Tip von mir!!! Wenn

Ein super Tip von mir!!!
Wenn Ihr das Wachs hergestellt hab müsst ihr euch eine kleine Menge Wachs nehmen und es lang ziehen wie Kaugummi.
Nehmt euch eine kleine Schüssel mit Wasser.
Dabei immer mal wieder mit euren Fingerspitzen ins Wasser tauchen und weiter ziehen.Nicht das Wachs eintauchen nur eure Fingerspitzen!
Die Konsistenz des Wachses ist dann wie Kaugummi.
Es sieht dann eher weiss gelb aus.
Dann streift Ihr es der Haarwurzel entlang und zieht es ab.
Wenn es zu klebrig ist dann habt ihr zuviel Wasser genommen,kein Problem nehmt einfach noch ein bisschen neues Wachs dazu dann wird die Konsistenz wieder dicker.
So kann man das Wachs für ein ganzes Bein benutzen ohne das man zuviel Zewa oder Wachs verbraucht.
Man braucht nämlich jetzt kein Zewa mehr!
Es funktioniert einfach super.
Man erspart sich das dauernde Warm machen mit dem Wachs und schneller gehts auch.
Viel Spass beim ausprobieren!
Tanja

[...] in der Literatur zu

[...] in der Literatur zu finden sind. Alle werden nach dem gleichen Prinzip hergestellt welches unter „Halawa – Herstellung“ nachzulesen ist. Das letzte und einfachste Rezept ist erfahrungsgemäß das [...]

Ich habs erst einmal mit dem

Ich habs erst einmal mit dem Kochen ausprobiert.Es hat geklappt,super.Ich hab mit sonst immer warmwachs von Snä Epil gekauft.An den Beinen ging fast nie etwas weck obwohl die Haare lang genug waren.An den Achseln und Intimbereich war es eigentlich sehr gut.
Ich werde es mal ausprobieren mit dem was ich da zusammen gebraut habe.Ich werde euch dann bescheid sagen.
Ein Tipp noch beim kochen:
Ich habe es kochen lassen und wo es anfing gelb zu werden hab ich die Probe gemacht,einen Tropfen auf ein Schneidebrett gegeben und es war perfekt.
Ich wollte euch nur sagen das es ziemlich flüssig ist beim kochen und erst wenn es vom Herd genommen wird wird es fester.Nicht das Ihr denkt das muss andicken im Topf,wenn Ihr nämlich so lange wartet ist es verbrannt.
LG
Tanja

ich habe es eig. so gemacht

ich habe es eig. so gemacht wie es im rezept drinstand.nur iste es bei mir nie richtig fest geworden,ich habe es aber trozdem rausgetan und in einen schüssel gefüllt und ein paar stunden gewartet.danach wat alles steinhard.

Hey=) Ich bin total

Hey=)

Ich bin total begeistert, dieses Rezept klappt einfach großartig!
Es ist das Einzige was funktioniert..am Anfang hab ich mir zwar immer die Finger verbrannt(auu), aber jetzt weiß ich wies geht und benutze eisstiele&Küchenkrepp.
Ich war echt begeistert, es tut kaum weh und die Haare gehen super weg.

Doch etwas Negatives gibt es leider auch..es dauert ewig, macht ziemlich Sauerei und in den Achselhöhlen funktioniert es irgendwie nicht.

Aber im Großen und Ganzen ist es echt super, weil ich echt empfindliche Haut hab, die rasiern nich mehr aushält& alles andere funktioniert nich richtig;)

..beim Link steht wie mans anwendet, is aber viel zu teuer;D

gibts auch ne anleitung wie

gibts auch ne anleitung wie das zeugf anwenden?

hi lolita versuchs mal mit

hi lolita versuchs mal mit dem link des gehört auch zu dieser internet seite!!!

http://www.biokosmetik-konservierungsstoffe.de/haarentfernung/artikel22/halawa-selbst-herstellen-rezept.html

lg chrissy

ich weiss jetzt das man

ich weiss jetzt das man zucker und zitrone brauch ,aber wie viel muss man denn nehmen ???

Zucker und Zitrone zu

Zucker und Zitrone zu gleichen Teilen (1 zu 1)!!!