Skip to main content

Laser Haarentfernung






Das Wort Laser ist ein Akronym für „Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation“, also „Lichtverstärkung durch stimulierte Emission von Strahlung“. Licht besteht aus elektromagnetischen Wellen und wird in einem Laser so gesteuert, dass es stark gebündelt wird. Laserlicht kann sehr gut kontrolliert und manipuliert werden und ist daher vielseitig einsetzbar. 
 
Bei der Laser Haarentfernung werden mittels Laser die Haarwurzeln entfernt. Dies ist möglich, da selektiv die pigmentierten Haare erhitzt und so dauerhaft zerstört werden können.
Es wird mit länger gepulsten Lasern gearbeitet, entweder mit Festkörperlasern (Alexandritlaser, Rubinlaser) oder Halbleiterlasern (Diodenlaser). Welcher Laser am besten geeignet ist, muss individuell entschieden werden. Beide Lasertypen arbeiten nach dem gleichen Prinzip: Das Laserlicht dringt durch die Haut auf die Haarfollikel. Das Melanin (also das Pigment, das die Farbe von Haaren und Haut bestimmt) im Haar absorbiert das Licht bzw. die Wellenlänge der Laserstrahlung und wandelt es in Wärmeenergie um. Die weniger stark pigmentierte Haut wird geschont, da dort meist deutlich weniger Melanin vorhanden ist. 
Befindet sich das betreffende Haar zu diesem Zeitpunkt in der Wachstumsphase, kann das Haar nun nicht mehr nachwachsen, da es zerstört ist. Es ist zu beachten, dass umso bessere Ergebnisse erzielt werden, je dunkler das Haar und je heller die Haut ist. Nicht pigmentierte oder helle Haare (weiß, blond oder rot) können nicht dauerhaft entfernt werden. Befindet sich das Haar zum Zeitpunkt der Behandlung nicht in der Wachstums-, sondern in der Rückbildungs- oder Ruhephase, ist die Laser Haarentfernung nicht dauerhaft. Daher sind in der Regel mehrere Sitzungen nötig – wie viel, ist individuell verschieden und von Pigmentierung und Dicke des Haares sowie der Hautbeschaffenheit abhängig. Generell kann man aber sagen, dass die Resultate umso besser sind, je dunkler und dicker die Haare und je heller die Haut ist. Für diejenigen, welche diese Methode nicht geeignet ist, können es mit Halawa, einer Warmwachs-Zuckerpaste versuchen. Diese kann man sogar selber herstellen oder
HIER kaufen.





Kommentar hinzufügen

  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Kommentare