Skip to main content

4 Schritte zum richtigen Haarefärben mit Henna oder Pflanzenhaarfarbe +Rezepte






Posted in

Haare färben mit Henna ist eine gesunde Alternative zum Haarefärben mit Chemikalien. Allerdings gibt es einige Unterschiede zur Anwendung mit Chemikalien, die beachtet werden sollten. Mit diesem Fünf Schritten kommt man allerdings zum perfekten Farbergebnis, egal ob Logona, Sante oder Khadi.

1) Vorbereitung für das Haare färben

Es gibt nichts ärgerliches, als damit begonnen zu haben sich im Badezimmer die Haare zu färben und dann zu merken dass man doch etwas vergessen hat, daher sollte man sich vorher schon alles zurecht legen. Doch was brauche ich zum Haare färben?

  • Duschhaube und/ oder Frischhaltefolie
  • diverse Haarspangen oder Haarklammern
  • Handtuch
  • Rührschüssel
  • Färbepinsel
  • Kamm oder zur Not eine Gabel

2) Welche Rezepte gibt es für Henna und wie viel brauche ich?

Da sich Henna wie schon gesagt nicht sehr gut verteilen lässt, ist es besser eher mehr zu haben als weniger. Ab Schulterlangem Haar, sind eher zwei, als eine Packung Färbemittel zu empfehlen.

Naturrezepte für Henne Rezepte für rötliche Hennatöne, um den Rotstich von Farben, wie Logona Kastanie, Mahagoni oder Bronze, Sante:

  • 1) Die geforderte Wassermenge ersetzen mit Rotwein
  • 2) Wasser ersetzen zu einer Hälfte Rotwein und zur Hälfte mit Hagebuttentee

 

Rezepte für Henna, damit es gleichzeitig, wie eine Pflegemaske wirkt, für alle Hennamarken geeignet, z.B Khadi

  • 1) Olivenöl dazu mischen
  • 2) Wasser mit kaltem Kamilletee ersetzen
  • 3) Dem Wasser oder Tee ein paar Löffel Joghurt hinzu geben

 

Rezepte für braunes oder schwarzes Henna, wie Sante Terra oder Schwarz

Bei dunklen Hennatönen ist unbedingt zu beachten, dass es nicht mit heißem Tee gemischt wird, da die dunklen Farbstoffe empfindlicher sind als die rötlichen und heißes Wasser dadurch einen rötlicherern Stich verursacht.

  • 1) Wasser mit kaltem schwarzen Tee ersetzen
  • 2) Wasser durch Rotwein und schwarzem Tee zu gleichen Teilen ersetzen

 

3) Wie verteile ich Henna in meinem Haar?

Bei langen Haaren ist es vorteilhaft mit Klammern zu arbeiten. Am besten man beginnt mit den hinteren Haaren, die man nicht sehen kann und steckt die übrigen Haare hoch. Zunächst nur den Ansatz großzügig färben. Dann mit dem Deckhaaren weiter machen. Am besten auf einer Seite anfangen und dann Scheitelweise färben. Nachdem der Ansatz fertig ist die übrigen Haare färben.

4) Wie spüle ich Henna oder Pflanzenhaarfarbe richtig aus?

Henna ist recht Klumpig und fest, daher kann es durchaus schwierig seine Haare nach dem Färben wieder auszuwaschen. Zunächst einmal sollte man natürlich einen möglichst großen Teil der Farbe mit lauwarmen Wasser ausspülen. Als nächsten Schritt, erweist sich Haarspülung als besonders effektiv. Eine Naturkosmetikmarke für Koloriertes Haar eignet sich da sehr gut, z.B. die günstige Variante von Alverde. Zwei bis drei mal Spülung im Haar verteilen und auswaschen, dann bleiben garantiert keine Klümpchen mehr im Haar übrig.





Kommentar hinzufügen

  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Kommentare